Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Personalplan
Im Personalplan werden alle Mitarbeiter, also auch der Geschäftsführer, aufgeführt. In der Tabelle werden der Beschäftigungsbeginn und das vereinbarte Jahresgehalt aufgeführt. Denken Sie darüber nach, ob Sie Ihren Mitarbeitern z.B. Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder sonstige Geldvarianten zusagen wollen. Diese müssen in den Plan miteinbezogen werden.

In der ersten Spalte tragen Sie die Stellung des Mitarbeiters im Unternehmen ein, wie im Beispiel des Dienstleistungsunternehmens der Geschäftsführer. Die zweite und dritte Spalte nutzen Sie um die Beschäftigungszeit zu dokumentieren. Danach folgt die Spalte für das Jahresgehalt. Die Lohnnebenkosten berechnen Sie, indem Sie das Jahresgehalt mit dem Lohnnebenkosten- Satz (LK- Satz) multiplizieren. Die Gesamtkosten erhalten Sie durch die Addition von Jahresgehalt und Lohnnebenkosten. Dividieren Sie die Gesamtkosten durch die 12 Monate eines Jahres, so erhalten Sie die Personalkosten pro Monat.

Im Beispiel des Dienstleistungsunternehmens besteht das Unternehmen nur aus der Person des Geschäftsführers. Hat Ihr Unternehmen mehr als einen Mitarbeiter, so werden in der letzten Zeile der Tabelle die Ergebnisse aufaddiert und Sie erhalten die Gesamtzahl der Mitarbeiter sowie alle Personalkosten.

Sie als Arbeitgeber müssen im Bereich der Sozialleistungen anteilmäßig Kosten tragen. Im Regelfall reicht es aus, wenn Sie auf das Jahresbruttogehalt des Mitarbeiters 22% Lohnnebenkosten hinzurechnen.


Beispiel-Tabelle Personalplan

weiter zum Umsatzplan
Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...