Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Die innovativsten Projekte der Großregion im Vordergrund
Bitte hier klicken um das Bild '123GO-alle_klein.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Am 21. September 2017 fand der alljährliche 1,2,3 Go Abschlussabend in der Handelskammer in Luxemburg statt. Vor einem vollbesetzten Saal, standen die auserwählten Projekte mittels kurzen Filmen im Rampenlicht und bekamen einen Scheck von bis zu 10.000 Euro überreicht.


Seit siebzehn Jahren werden innovative Firmenprojekte der Großregion dank des 1,2,3 Go Wettbewerbs, der in Luxembourg von der gemeinnützigen Gesellschaft nyuko und in der Großregion von den lokalen Partnern getragen wird, belohnt. Das Programm war dieses Jahr wieder erfolgreich, und die Qualität der Bewerber war besonders beeindruckend. So Martin Guérin, Geschäftsführer von nyuko: „Unser Ziel dieses Jahr war es in enger Zusammenarbeit mit unseren Relais den Projektträgern eine höhere Visibilität und mehr Gelegenheiten zum Networking zu bieten. Wir freuen uns dass wir dadurch eine große Vielfalt von Bewerbern festgestellt haben: eine Bereicherung eines unserer Hauptprogramme!“

Carlo Thelen, Generaldirektor der Handelskammer Luxemburgs, leitete den dem Unternehmertum gewidmeten Abend ein. Anschließend ergriff Michèle Detaille, Verwalterin vom ALIPA Group und von Luxempart, das Wort und schilderte was Sie aus ihren Abenteuer als Entrepreneur gelernt hat. Nicolas Buck, nyuko’s Vorsitzender, schließ den Abend ab.

Die 10 beste Projekte sind danach dem Publikum mit Hilfe kurzer Filme vorgestellt worden. Der Liebling der Sponsoren- Preis wurde „Spentys“ überreicht, eine belgische Startup die 3D Gipse herstellt. Schlussendlich erreichte der Abend seinen Höhepunkt mit der Ankündigung der 3 besten Projekte: der dritte Preis wurde an Qbing Industrial Solutions gereicht, der zweite an Bluepad, und Cloud of Safety gewann den ersten Preis.

Ob von professionellen oder leidenschaftlichen Amateuren getragen, wurden die Projekten vom Publikum großzügig gewürdigt. Michèle Detaille bestätigt: „Das Unternehmertum in der Großregion ist äußerst wichtig, weil es den Arbeitsmarkt anfördert, zum Wachstum der Wirtschaft beiträgt und die wirtschaftliche Entscheidungskraft auf lokaler Ebene beibehält.“

Entdecken Sie die 10 Finalisten:

BluePad ist die mobile Lösung für die Organisation von Bauvorhaben. Eingebaut sind Features die auf die Problematik des Feldes angepasst sind. Diese erleichtern die Verwaltung aller wichtigen Phasen des Projektes
Cham Saar arbeitet mit dem geflüchteten Abdul Saymoa um gemeinsam eine Käserei zur Herstellung und Verkauf von verschiedenen arabischen Käsespezialitäten aufzubauen
Die Cloud of Safety ist ein webbasiertes Managementsystem zur Organisation und Durchführung betrieblicher Arbeitssicherheit. Das Besondere daran ist die Integration industriespezifischer Fachinhalte auf Softwareebene
• Mit Complero kann jeder einfach, schnell und sicher seine Kontaktdaten aktuell halten und über die Plattform genau entscheiden: Wer erhält Zugriff auf meine sensiblen Daten und wer nicht
• Mit dem Therapiegerät HERAX wird das etablierte Konzept der Roboter-Therapie auf die Finger erweitert. Der Patient erhält eine deutlich intensivere Therapie und kann diese Zuhause per Tablet durchführen
• Die „Musikbox von „Les Ateliers de Maylis“ besteht aus verschiedenen Musikinstrumenten, einer Bedienungsanleitung, einer Ausbildung und wird kostenlos geliefert. Als Mietprodukt ist die Box lustig und lehrreich für alle Altersgruppen
• Die „QIS.TE“, von Qbing Industrial Solutions entwickelt, „QIS.TE“ ist eine Box in Form eines Hutschienengehäuses, die sich in puncto Implementierungsaufwand und Bedienkomfort stark von derzeitigen Umsetzungen abhebt und einen erheblichen Kostenvorteil bietet
• Der von Spentys entwickelte Gips wird auf Maß mit einem 3D-Drucker produziert und bietet dem Patienten eine verbesserte Lebensqualität und Komfort an. Zusätzlich ist der Gips leicht, luftig, wasserdicht und deshalb hygienischer als andere Gipsverbände
• Historischer, zielgruppenspezifischer, automatischer Audio-Guide: die App von Talking Stones bringt durch Beacon- und GPS-Ortung die alten Gemäuer zum Sprechen, sobald man sich ihnen nähert
TrackSens entwickelt die PopPopGo.com Internet-Plattform, die ihren Kunden beim Nutzen, Organisieren und Übertragen von Informationen aus schriftlichen Dokumenten hilft


Quelle: Pressemitteilung 1,2,3,GO vom 22.09.2017
Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...