Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Große 1,2,3 GO-Abschlussfeier in Saarbrücken
Entdecken Sie die innovativen Unternehmer des 1,2,3 GO-Wettbewerbs!



Die innovativen Business Pläne der 15. Runde des überregionalen Business Plan Wettbewerbs 1,2,3 GO wurden während einer großen Abschlussfeier am Donnerstag, den 17. September 2015 in der IHK Saarland bekannt gegeben. Mehr als 160 Personen aus der gesamten Großregion nahmen an dieser Veranstaltung teil, die in Zusammenarbeit mit der IHK Saarland und den anderen
1,2,3 GO-Partnern aus der Großregion organisiert wurde.

Unter den 32 eingereichten Business Plänen gab es 12 Preisträger: Eyevido, ALGAE-SL, IOXP, Qivalon, Senvisys (Deutschland), Bike43, Houser, Humix, Traacking (Großherzogtum Luxemburg), Keybate (französischsprachiges Belgien), Bluenovia et Horseee (Lothringen, Frankreich).

Das luxemburgische Projekt Bike43 wurde außerdem zum « Favorit der Sponsoren » gewählt.

Die 1,2,3 GO-Abschlussfeier ist der jährliche Treffpunkt für alle, die an innovativer Unternehmensgründung in der Großregion interessiert sind. Seit bereits 15 Jahren begleitet 1,2,3 GO innovative Projektträger bei der Erstellung ihres Business Plans und stellt den Kontakt mit Coaches aus einem überregionalen Netzwerk, das aus über 400 Experten und Unternehmern besteht, her. Während der 15. Runde des Wettbewerbs wurden 78 innovative Projekte angenommen und kostenlos von den Experten des überregionalen Netzwerks betreut. 32 Projektträger (davon stammen 10 aus Deutschland, 10 aus Luxemburg, 6 aus Frankreich und 6 aus Belgien) haben einen überzeugenden Business Plan eingereicht.

Die Festlichkeiten des 17. Septembers wurden um 18:00 Uhr mit einer Begrüßung von Volker Giersch, Hauptgeschäftsführer der IHK Saarland und einem Grußwort von Jürgen Barke,  Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland, eröffnet.

Anschließend sprach Herr Ammar Alkassar in seinem Impuls-Vortrag „Vom saarländischen Startup-Unternehmen zum Weltmarktführer“, über seine Erfahrung als Startup-Unternehmer. Ammar Alkassar ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Sirrix AG. Er verantwortet die Geschäftsfelder COMSEC (Communications security) und BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben), sowie die Querschnittsbereiche Vertrieb, Unternehmensentwicklung und Unternehmenskommunikation. Er blickt auf eine fast 15-jährige Karriere im Bereich der Kryptographie und IT­Sicherheit zurück, mit wissenschaftlichen Stationen in den USA und Finnland. Für seine Leistungen, insbesondere im Technologietransfer, wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.  

Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung der Teilnehmer, die einen Business Plan in der Runde 2014-2015 des 1,2,3 GO-Wettbewerbs abgegeben haben. Die diesjährigen Preisträger wurden auf originelle Art und Weise mit Kurzfilmen, produziert von der luxemburgischen Firma AV Works, vorgestellt.

 
Die Preisträger der 15. Runde des 1,2,3 GO-Wettbewerbs sind:

Aus Deutschland (Saarland):

ALGAE-SL (Industrielle Mikroalgenzucht) : (Ferdinand Bierbrauer, Franz Josef Major): Patentiertes industrielles Verfahren zur Zucht von Mikroalgen.
Qivalon (Christian Ebert) : Computergestützte Ermittlung einer kostenoptimalen Tankstrategie im europäischen Fernverkehr sowie ein Softwaredienst zur Analyse des Verbleibs von Kraftstoff.

senvisys (Houssam El Moutaouakil, Vera Bazhenova): Entwicklung einer Gleisfreimeldeanlage, die die Passantensicherheit an Bahnschranken verbessert und die deutlich preiswerter in bestehende Eisenbahnsysteme integriert werden kann.


Aus Deutschland (Rheinland-Pfalz):

Eyevido (Tina Walber, Christoph Schaefer): Entwicklung einer Software und Infrastruktur, um auf Distanz, beim Probanden zu Hause, Studien mit Eyetrackinganalyse z.B. für die Optimierung von Designprodukten, durchführen zu können.
IOXP (Alexander Lemken) : System zur automatischen Erstellung von Schritt-für-Schritt Schulungsinhalten in der Form von Augmented Reality Handbüchern.

Aus dem Großherzogtum Luxemburg:

Bike43 (Jean-Michel Mertz, Etienne Richelle) : Herstellung von einem sicheren, modularen und kompakten E-Bike für Familien.
Houser (Kevin Colgan, Matti Heikkila) : Webplattform zur Suche, zum Vergleich und zur Analyse der Preisentwicklung von Immobilien.
Humix
(Siva Bactavatchalou, Pranjul Shah, Clemens Ostrowicz, Erica Monfardini) : Lösung, um Produktenwicklungen für das menschliche Darm-Mikrobiom zu erleichtern.
Traacking (Charles Josa, Gautier Renault) : Patentierte Lösung zum Messen und Überprüfen, wie oft eine Werbeanzeige auf einer Web-Seite angeschaut wird.

Aus dem französischsprachigen Belgien:
Keybate (Jean-François Rees, Lucie Thieule, Stéphanie Roland) : App, die es zum Ziel hat, den Austausch bei Frage- und Antwortrunden in Konferenzen zu vereinfachen und das mobile Mikrofon zu ersetzen.

In Lothringen (Frankreich):

Bluenovia (Ammar Oulamara) : Software-Lösungen für die Routenoptimierung von Fahrzeugflotten, die Diesel- und Elektrofahrzeuge benutzen.
Horseee (Raphaele Leyendecker) : Webplattform, die es ermöglicht, Reiter, Reitzentren und Marken aus diesem Nichenmarkt miteinander zu verbinden.

Alle 12 Preisträger wurden mit einer finanziellen Unterstützung im Wert von 4.500€ pro Projekt belohnt, um sie bei der Gründung ihres innovativen Unternehmens zu unterstützen. Das luxemburgische Projekt Bike 43 wurde außerdem zum „Favorit der Sponsoren“ gewählt und konnte somit sein Preisgeld verdoppeln.
Ein anderer Sonderpreis wurde von der IHK Saarland an das Projekt Innovatives Reinigungssystem für Landmaschinen (Michael Heinen, Julian Ochs) vergeben. Dieses Projekt, das mobile Reifenreinigungsvorrichtungen für Landwirtschaftsfahrzeuge entwickelt, hat ebenfalls ein Preisgeld von 4.500€ erhalten.
Außerdem erhielten alle 32 Projektträger des 1,2,3 GO-Wettbewerbs, die in dieser Runde einen Business Plan eingereicht haben, ein Bonsai, um das Wachstum Ihrer Projekte zu symbolisieren.

Nach der Verteilung der Urkunden an  alle Teilnehmer übergab der Moderator des Abends, Herr Harald Martin vom Saarländischen Rundfunk, das Wort an Herrn Nicolas Buck, Vorsitzender des nyuko e.V., welcher den 1,2,3 GO-Wettbewerb organisiert, für ein Schlusswort, bei dem er sich bei den Partnern bedankte, den Preisträgern gratulierte und die neue Runde des 1,2,3 GO-Wettbewerbs eröffnete.

Die Veranstaltung wird mit einem Networking-Cocktail in Gegenwart der Projektträger, der Mitglieder des 1,2,3 GO-Netzwerkes, verschiedener Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Presse aus der Großregion, sowie Sponsoren und Partnern von 1,2,3 GO, abgeschlossen.
----------------------------------------
1,2,3 GO - nyuko e.V.

1,2,3 GO wurde im Jahre 2000 von der Handelskammer  Luxemburg, der Fedil - Business Federation und Luxinnovation ins Leben gerufen mit der Mission, die Gründung innovativer Unternehmen in der Großregion zu fördern. 
nyuko e.V. leitet und koordiniert das 1,2,3 GO-Netzwerk, welches aus etwa 400 Experten und Unternehmern besteht, die kostenlos die innovativen Projekte im Rahmen des 1,2,3 GO Business Plan Wettbewerbs begleiten.   In der Großregion wird 1,2,3 GO seit 2003 durch seine Partner-Relais vertreten: die IHK Saarland in Saarbrücken, das TechnologieZentrum in Trier, das Business & Innovation Center in Kaiserslautern, Luxinnovation in Luxembourg, die 7 EIC’s (European Innovation Centers) in Belgien und die IHK Lothringen in Frankreich. Diese Relais kümmern sich örtlich um die Projekt-akquise, um deren Reifungsvorgang und um die Verbindung zwischen Coaches und Projektträgern.

Quelle: Pressemitteilung 1,2,3,GO vom 17.09.2015


Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH, 08.10.2015
Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...
Bitte hier klicken um das Bild 'gruppenfoto_abschluss_klein.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...