Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Schülerfirma KaShinea der BBS 1 schließt mit 170 Prozent Gewinn ab
Bei ihrer letzten Hauptversammlung am 22.8.2013 konnte die Vorsitzende Jasmin Wolf der Schülerfirma "KaShinea" des Technischen Gymnasiums an der Berufsbildenden Schule I den Anteilseignern eine beinahe Verdreifachung ihrer Geschäftsanteile verkünden.

Die JUNIOR-Schülerfirma ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. KaShinea hatte sich auf die Herstellung von Körperbutter und Wellnesskerzen aus natürlichen Zutaten spezialisiert. Nach der Gründung wurden 90 Anteilsscheine zu je 10 Euro verkauft, die das Startkapital der Firma bildeten. Während des Geschäftsjahres mussten auch Löhne und Steuern gezahlt werden. Die 13 Schüler fertigten die Produkte in ihrer Freizeit unter Begleitung ihrer beiden Chemie-Lehrer im Labor der Tierpark-Apotheke Siegelbach und vertrieben sie im Internet sowie in Geschäften und Märkten.

Beim JUNIOR-Landeswettbewerb in Mainz hatte sich KaShinea gegen 41 andere JUNIOR-Firmen aus Rheinland-Pfalz durchgesetzt. Durch diesen Sieg qualifizierten sich die Schüler für den Bundeswettbewerb, wo sie mit einem Sonderpreis für die beste Homepage punkteten.

Das Business + Innovation Center Kaiserslautern unterstützte die Schülerfirma mit einem speziell organisierten und durchgeführten Workshop zum Thema „Wie präsentiere ich richtig?“ unter der erfahrenen Anleitung von Helma Ostermayer.

Nach einem Schuljahr wurde die Schülerfirma gemäß den JUNIOR-Bedingungen jetzt aufgelöst und die Anteilseigner bekamen das 2,7-fache ihres Anteils ausbezahlt.

Bericht von Jasmin Wolf, Schülerin der BBS 1 (Vorsitzende der Schülerfirma KaShinea)


Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH, 29.08.2013
Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...
Bitte hier klicken um das Bild 'JUNIOR KaShinea (c) Nabil Hamano.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...