Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Große 1,2,3 GO-Abschlussfeier in der Handelskammer Luxembourg
Bitte hier klicken um das Bild 'Laureats_123GO-2.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Entdecken Sie die innovativen Gründer des 1,2,3 GO-Wettbewerbs!

Die innovativen Business Pläne der 12. Runde des überregionalen Business Plan Wettbewerbs 1,2,3 GO wurden während einer großen Abschlussfeier am Montag, den 24. September in der Handelskammer Luxemburg bekanntgegeben. Rund 250 Personen aus der gesamten Großregion nahmen an dieser Veranstaltung teil, die in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Luxemburg und den 1,2,3 GO-Relais organisiert wurde.

Unter den 34 eingereichten Business Plänen gab es 10 Preisträger: UniversalOwner, Mindfulness@work, EarthQuick Software et NeoMedical Systems (Großherzogtum Luxemburg), Red Flag Diagnostics, Add Music und GewürzStudio (Deutschland), MVM Concept, Isohemp (französischsprachiges Belgien) und WizzVet (Lothringen, Frankreich), der außerdem zum « Favorit der Sponsoren  » gekürt wurde. Ein Spezialpreis des FJD (Verein Junger Führungskräfte Luxemburgs) wurde dem luxemburgischen Projekt Xpress zugeteilt.

Die 1,2,3 GO-Abschlussfeier ist der jährliche Treffpunkt für all die, die an innovativer Unternehmensgründung in der Großregion interessiert sind. Die Festlichkeiten des 24. Septembers, die unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wirtschaft und Außenhandel Luxemburgs standen, wurden gegen 18h30 mit einem Grußworten von Gérard Eischen, Vorstandsmitglied der Handelskammer Luxemburg und einer Ansprache von Tom Theves, Repräsentant des Ministeriums für Wirtschaft und Außenhandel Luxemburg, eröffnet.

Bevor es zur Enthüllung der 1,2,3 GO-Preisträger kam, hielt Patrick Jost, Vorsitzender des FJD und Chef der CIP Group, noch einen Beitrag über seine Erfahrung als Unternehmer. Als Schirmherr des Jahrgangs 2011-2012 der 1,2,3 GO-Projektträger überreichte Patrick Jost dann einen Spezialpreis des FJD in Höhe von 10 000€, anlässlich des 35. Jubiläums des Vereins an das luxemburgische Projekt Xpress von Christian Rodriguez. Xpress ist aktiv im Bereich der Biotechnologie und produziert Biomoleküle durch Mikro-Organismen für diagnostische und therapeutische Zwecke.

Gegründet im Jahr 1977 zählt der FJD (Verein Junger Führungskräfte Luxemburgs) heute mehr als 400 Mitglieder. Zu seinen Zielen gehören die Förderung des Unternehmertums und eines günstigen Klimas für Wirtschaft in Luxemburg, sowie der Austausch und die Reflexion unter seinen Mitgliedern.

Der Höhepunkt des Abends wurde mit der Ehrung aller abgegebenen Business Pläne der Runde 2011-2012 des 1,2,3 GO-Wettbewerbs erreicht. Die diesjährigen Preisträger wurden auf originelle Art und Weise mit Kurzfilmen, produziert von der luxemburgischen Firma AV Works, vorgestellt.

Die Preisträger der 12. Runde des 1,2,3 GO-Wettbewerbs sind:

Im Großherzogtum Luxemburg :
  • UniversalOwner (Krassimir Kostadinov): Web-basierte Portfolio-, Risiko- und Performance-Analytic-Software für Finanzinstitute und Vermögensverwalter.
  • Mindfulness@work (Myriam Nihant): Stressverwaltungsprogramm zur Entwicklung der emotionellen Intelligenz innerhalb von Unternehmen.
  • EarthQuick Software (Ludovic Peignard) : Software für Geologen und Geophysiker, die es erlaubt, Datenbanken mit großen Volumen von Daten zu verwalten.
  • NeoMedical Systems (François Scalais): Entwicklung und Vermarktung eines medizinischen 3D-Bildschirms, der ohne Brille funktioniert.
In Deutschland (Saarland):
  • Red Flag Diagnostics (Ferdinand Bahlmann, Prof. Dr. Danilo Fliser et Karsten Sternberg): Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von diagnostischen Tests zur Früherkennung von Infektionskrankheiten und zur Vermeidung von Komplikationen nach Organtransplantationen.
  • Add Music (Anne Katrin Hartig) : Tonstudio, das im Rahmen von Incentives und Corporate Events Audio- und Videoproduktionen für die Mitarbeiter von Unternehmen anbietet.

In Deutschland (Rheinland-Pfalz) :

  • GewürzStudio (Thomas Söhngen) : Gewürzhandel anhand einer einmaligen Kombination aus Online- und Offline-Vertrieb von individualisierten Gewürzmischungen.

Im französischsprachigen Belgien :

  • MVM Concept (Frédéric Vanantwerpen) : Herstellung eines 100% elektrischen Sportswagens mit dem Namen e-motions.
  • Isohemp (Olivier Beghin et Jean-Baptiste de Mahieu) : Herstellung und Vertrieb von Ziegelsteinen, die aus einer Mischung von Hanf und Kalk bestehen.

In Frankreich (Lothringen):

  • Wizzvet (Dorinne Olejnik) : Telemedizinplattform, die Tierärzte in Verbindung setzt, um Hilfe bei der Diagnose, beim Entscheidungsprozess und bei der Behandlung zu bekommen. WizzVet wurde ausserdem zum „Favorit der Sponsoren“ gewählt und konnte somit sein Preisgeld verdoppeln.

Die Finalisten wurden mit Preisgeldern in einem Gesamtwert von 60 000€ belohnt, um ihnen zu helfen, ihre Start-up Projekte zu konkretisieren. Außerdem erhielten alle 34 Projektträger des 1,2,3 GO-Wettbewerbs, die in dieser Runde einen Business Plan eingereicht haben, eine Taschenlampe, um ihnen den Weg als Unternehmer zu erleuchten, sowie Gutscheine für Marketing und Kommunikationsdienstleistungen von verschiedenen Unternehmen aus der Großregion. In Deutschland stiftete die Werbeagentur ACN aus Saarbrücken die Gutscheine, in Luxemburg war es Piranha et Petits Poissons Rouges, in Belgien Globule Bleu und in Lothringen die Firma Gad.

Die Veranstaltung, die von Camille Ney von RTL moderiert wurde, wurde von einem Schlusswort von Robert Dennewald, Vorsitzender des Business Initiative e.V., abgeschlossen, gefolgt von einem Networking-Cocktail in entspannter Atmosphäre in Gegenwart der Projektträger, der Mitglieder des 1,2,3 GO-Netzwerkes, verschiedener Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Presse aus der Großregion sowie Sponsoren und Partnern von 1,2,3 GO.

Quelle:
Pressemitteilung Business Initiative e.V.


Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH, 18.10.2012

Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...