Suchen
bic Intern
08.06.2017

Aus diesem Grund lud Andreas Pahl die mit Preisen ausgezeichneten St ...
Neue Runde 1,2,3,GO: Start in der Westpfalz am 18.11.2011
Die nächste Runde des Gründer-Wettbewerbs 1,2,3,GO, der Großregion Luxemburg, Frankreich (Lothringen), Belgien (Wallonien) und Deutschland (Saarland und Rheinland-Pfalz), ist gestartet.

Das Business + Innovation Center Kaiserslautern, Koordinator für die Westpfalz, startet am 18.11.2011 im Rahmen der „Gründerwoche Deutschland“ mit den Partnern aus Luxemburg offiziell  in die neue Runde.

Am Anfang steht eine innovative Idee. Damit diese am Markt bessere Chancen haben wird, will die Initiative 1,2,3,GO tatkräftige Unterstützung geben. Erfahrene Unternehmer und Experten helfen, die Idee zu analysieren, weiter zu entwickeln und umzusetzen. Der Businessplan-Wettbewerb ist jetzt in seine nächste Runde gestartet – auch Ideengeber in der Westpfalz sind aufgerufen, sich daran zu beteiligen.

1,2,3,GO wurde im Jahr 2000 in Luxemburg gegründet. Zwischenzeitlich besteht das Netzwerk aus rund 300 Experten und Unternehmern aus der Großregion. Diese unterstützen innovative Firmengründer in der Westpfalz, im Saarland, in Lothringen, in Luxemburg, in Wallonien und in der Region Trier bei der Ausarbeitung eines professionellen Businessplans. Bislang wurden mehr als 2.000 Projekte angemeldet, davon rund 900 von Experten begleitet. Von der EU-Kommission wurde „1,2,3,GO“ im Jahr 2007 mit dem „European Enterprise Award“ für die grenzüberschreitende Unterstützung der Unternehmertätigkeit ausgezeichnet.

Das Expertennetzwerk von 1,2,3,GO begleitet die Ideengeber bei der Ausarbeitung eines erfolgreichen Businessplans und hilft bei der Umsetzung des Projektes. Unternehmer und Experten aus dem Netzwerk geben dem Ideengeber ein nützliches Feedback und unterstützen ihn bei der Weiterentwicklung seiner Geschäftsidee und Umsetzung in einen Businessplan. 

Teilnehmen kann jeder mit einer innovativen unternehmerischen Idee, die noch es so noch nicht in der Großregion gibt. Das Vorhaben darf noch nicht durch Kapitalgeber (VC) finanziert worden sein. Über die Teilnahme entscheidet ein Komitee der Initiative.
Ist diese Hürde erst einmal genommen, kann das Projekt mit Hilfe von Experten des Netzwerkes ggf. weiterentwickelt und konkretisiert werden. Mit Unterstützung von Coaches aus dem Netzwerk kann ein professioneller Businessplan erstellt werden. Dieser muss bis Juni 2012 eingereicht werden. Den Gewinnern winken darüber hinaus Preisgelder und beachtliche öffentliche Aufmerksamkeit.
  
Neben diesen konkreten Hilfestellungen können innovative technologieorientierte Gründungen in Rheinland-Pfalz eine finanzielle Förderung beantragen.


Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH, 08.11.2011
Topnews
08.08.2017

Wir informieren Sie auf unserer Facebook-Seite über alle Aktivitäten ...